Veranstalter

Die „Stiftung Jugend fragt e. V.“ besteht seit 1993. Der Verein hat sich zum Zielgesetzt, junge Menschen zur kritischen Auseinandersetzung mit Gegenwart und Vergangenheit anzuregen, ihr Interesse an politischen Themen zu fördern, sie in ihren sozialen und kulturellen Kompetenzen zu stärken und zu humanem Handeln zu ermuntern.

Seit 2006 veranstaltet die Stiftung den Jugendkultursommer, das sind integrative Jugendkulturprojekte für Jugendliche aus Mittel- und Realschulen, aus Gymnasien, Betrieben und – seit 2010 – aus Partnerstädten Ingolstadts. Ab 2012 kann mit der Einbeziehung geistig behinderter junger Menschen aus dem Caritas-Zentrum St. Vinzenz auch dem Anliegen der Inklusion Rechnung getragen werden.

Für ihre integrative Theaterarbeit wurde die „Stiftung Jugend fragt e.V.“ 2011 mit dem Wilhelm-Dröscher-Preis  ausgezeichnet.

Vorstand
Monika Müller-Braun (1. Vorsitzende)
Gudrun Rihl (stellv. Vorsitzende)
Frida Zellner (Kassiererin)
Dr. Isabella Kreim (Schriftführerin)
Beisitzer: Elisabeth Fenk, Petra Ruda, Dr. Beatrix Schönewald     

Mehr Information
http://www.jugendkultursommer.de und http://www.stiftung-jugend-fragt.de

Werbeanzeigen